Eine Geschichte in 1 Kapitel
Wenn der kleine Tiger faucht

"Fang mich!", ruft der kleine Tiger. Tapsig springt er von einem Stein zum anderen über den Fluss. Das Chamäleon sitzt auf einem Busch am Ufer und schaut ihm zu.

"Sehr lustig" sagt es beleidigt. "Du bist das schnellste Tier hier. Als ob ich dich fangen könnte!"

Der kleine Tiger sieht seinen Freund herausfordernd an. "Na komm, versuche es doch wenigstens. Fang mich!"

Das Chamäleon streckt ihm seine Zunge heraus. Der kleine Tiger muss so lachen, dass er ins Wasser plumpst. Kichernd klettert er wieder heraus und schüttelt sich, dass die Tropfen nur so fliegen.

"Hey, hast du Lust, mit mir zu baden?" ruft er dem Chamäleon zu.

Doch nanu? Das Chamäleon hat seine Farbe gewechselt und ist auf dem Baum kaum noch zu erkennen. Der kleine Tiger wundert sich. Das macht es doch nur, wenn es gefährlich wird oder will es Verstecken spielen?

Dieses Kapitel wurde von Sandra Grimm geschrieben und am Mittwoch, 12. Mai 2021, 20:22 Uhr veröffentlicht. Es enthält 148 Worte.